Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung!
OK

Liquiditätsengpässe geschickt überbrücken


  • Liquidität ist gerade in Krisenzeiten wichtiger denn je für Ihre Mandanten

  • § 7g EStG verschafft mit dem Investitionsabzugsbetrag und Sonderabschreibungen kleinen und mittleren Unternehmen kurzfristig Liquidität

  • Inklusive Hinweise zum JStG 2020




Sonderausgabe für Steuerfachangestellte kostenlos:

So setzen Sie den Investitionsabzugsbetrag in der Praxis richtig um!

Die Sicherstellung von langfristigen Investitionen und des laufenden Geschäftsbetriebs erfordert bei Unternehmen Liquidität. Bei kleinen und mittleren Betrieben kommt es in schwierigen Zeiten auf jedes Mittel an, welches zur Liquidität beiträgt.

In der aktuellen PDF-Sonderausgabe von Jürgen Zeis und Andreas Maack beschäftigen sich die beiden Autoren mit dem Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG und erläutern, wie Sie den Investitionsabzugsbetrag gezielt einsetzen können, um die Steuererleichterungen zu nutzen und so die Liquidität der Mandanten zu erhalten.

Zentrale Praxisfragen werden beantwortet und anhand von zahlreichen Beispielen verdeutlicht, zum Beispiel:

  • Unter welchen Voraussetzungen sind Firmen-Pkws begünstigt?
  • Was passiert bei einem Verstoß gegen die Voraussetzungen?

Auch in der Prüfung ist der Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG ein relevantes Thema!


Aus dem Inhalt:

  • Voraussetzungen
  • Begünstigte Wirtschaftsgüter
  • Nutzungsvoraussetzungen
  • Verbleibensvoraussetzungen
  • Betriebsbezogene Voraussetzungen
  • Verfahren (§ 7g Abs. 2 und 3 EStG)
  • Anwendungsfälle
  • Stundungsmöglichkeiten
  • Nutzung der Grenzwerte für GWG
  • Einsatz von Sonderabschreibungen
  • Nachträgliche Berücksichtigung von Investitionsabzugsbeträgen
  • Steuerplanungen und -gestaltungen
  • Investitionsabzugsbeträge bei Existenzgründern

Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, Mandanten fundiert und sicher zu beraten, damit diese vor einer Insolvenz oder schwerwiegenden finanziellen Schäden bewahrt werden können. Behalten Sie jetzt einen klaren Kopf und treffen Sie mit dem Wissen aus der Sonderausgabe die richtigen Entscheidungen!




Nutzen Sie die Expertise dieser Autoren

„Die Coronakrise stellt nicht nur Unternehmen, sondern ebenso Steuerberater als auch ihre Fachangestellten vor enorme Herausforderungen. In dieser Situation gilt es nicht nur einen kühlen Kopf zu bewahren, sondern zusammen mit dem Mandanten Lösungen zu finden, um aus der Krise möglichst unbeschadet hervorzugehen. Damit langfristige Investitionen nicht gefährdet werden und der laufende Geschäftsbetrieb aufrechterhalten werden kann, ist vor allem Liquidität gefragt. Ein gängiges Mittel für kleine und mittlere Betriebe stellt hier der Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG dar. Lesen Sie in diesem Beitrag, welche Anwendungsmöglichkeiten sich durch diese Steuererleichterung bieten und wie Sie Investitionsabzugsbeträge gezielt einsetzen können.“


Jürgen Zeis ist Steuerberater und Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungswesen, an der Hochschule Wismar. In dieser Funktion ist er auch Studiengangsleiter des Masters in Tax and Business Consulting (MTBC).


Andreas Maack
ist Absolvent des Masterstudiengangs Tax and Business Consulting der Hochschule Wismar. Nach der Steuerfachangestelltenprüfung war er für verschiedene, norddeutsche Steuerberatungsgesellschaften tätig und hat in Flensburg und Wismar sowie an der University of La Verne (Los Angeles County, USA) Betriebswirtschaftslehre studiert.

 

„Die Steuerfachangestellten“ ist ein Gewinn für Ihre ganze Kanzlei!

Monat für Monat bietet die Zeitschrift aktuelle Informationen zu allen Fachgebieten, über die Steuerfachangestellte Bescheid wissen müssen. Auf „Die Steuerfachangestellten“ ist Verlass, denn die Beiträge der Zeitschrift sind auf die Anforderungen der Berufspraxis und die aktuelle Ausbildungsordnung ausgerichtet.

  • Hält Steuerfachangestellte auf dem Laufenden und sorgt für Erfolgserlebnisse, weil Sie ihnen auch für komplexe Aufgaben Praxislösungen an die Hand gibt.
  • Entlastet Inhaber und Berufsträger, da es zu weniger Rückfragen von Mitarbeitern kommt!
  • Macht Azubis fit für Prüfung und Praxis!

 

Das Online-Portal meinkiehl ist jederzeit digital verfügbar und überzeugt mit wertvollen Inhalten

Modern, übersichtlich, leichter zu bedienen: Das digitale Zeitschriften-Archiv von „Die Steuerfachangestellten“ steht Ihnen im Online-Portal meinkiehl zur Verfügung. Jederzeit per PC, Tablet oder Smartphone!

  • Im Heftarchiv stehen alle Ausgaben (rückwirkend bis August 2014) bereit
  • Kostenloser Download von Sonderausgaben (wechselndes Angebot)
  • Gesetze und Richtlinien sind direkt durch einen „Klick“ aus den Beiträgen abrufbar


 

Kundenstimme

„Die Frage „Welche Neuerung betrifft mich und meine Arbeit?“ ist für Steuerfachangestellte nicht immer leicht zu beantworten. Dabei macht genau dies einen kompetenten Steuerfachangestellten aus, denn die Qualität der Arbeitsleistung wird durch zwei Faktoren beeinflusst: Theoretischem Wissen und sicherer praktischer Anwendung. Genau diese Anforderungen und der damit einhergehende Transfer erfüllt „Die Steuerfachangestellten“. Aktuelle Neuerungen werden leicht und verständlich theoretisch aufgearbeitet und mit praktischen Beispielen und Tipps vermittelt.

Die Zeitschrift ist sowohl Auszubildenden, als auch Berufsanfängern zu empfehlen. Dabei werden nicht nur aktuelle Themen behandelt, sondern auch altbekannte Problemfelder aufgearbeitet und zeitgemäß dargestellt ... und das alles zu einem absolut fairen Preis!“

Viktor Rebant, Steuerfachangestellter, Berater für interne Kontrollsysteme, Datenanalyst, Tax Engineer und Vorstandsmitglied Valtaxa, wohnhaft in Hannover.

 


„Die Steuerfachangestellten“ ist Gründungsmitglied von VALTAXA und unterstützt den Verband für Angestellte in steuerberatenden Berufen.


Jetzt kostenlos testen und Sonderausgabe sichern!

Testen Sie „Die Steuerfachangestellten“ jetzt kostenlos! Sie erhalten die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift, vier Wochen lang Zugang zum Online-Portal meinkiehl inkl. Heftarchiv und die aktuelle Sonderausgabe zu den betriebswirtschaftlichen Kennzahlen sowie den praktischen Kennzahlenrechner.

Monatszeitschrift und Online Portal meinkiehl (inkl. Online-Archiv ab Heft 8/2014). Auch mobil und komfortabel per Smartphone und Tablet nutzbar!


Sie haben die Steuerfachangestellten-Prüfung noch vor sich?

Dann testen Sie das „Prüfungstraining für Steuerfachangestellte“ gleich gratis mit! Einmal im Quartal erhalten Sie für die kontinuierliche Prüfungsvorbereitung sechs Klausuren auf dem Niveau der Abschlussprüfung. Kreuzen Sie das „Prüfungstraining für Steuerfachangestellte“ unten bei Ihrer Test-Anforderung einfach mit an.

Ihre persönliche Test-Anforderung

Ja, ich teste „Die Steuerfachangestellten“ 4 Wochen kostenlos.

Ich erhalte kostenlos …

  • eine Ausgabe „Die Steuerfachangestellten“,
  • 4 Wochen Zugang zu meinkiehl mit Zugriff auf alle erschienenen Ausgaben ab 2014,
  • die Sonderausgabe „Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG“  als PDF.

 

Wenn ich keinen weiteren Bezug von „Die Steuerfachangestellten“  wünsche, genügt eine kurze Nachricht vor Ablauf der Testzeit. Sollten Sie nichts von mir hören, erhalte ich die Zeitschrift inkl. Zugriff auf meinkiehl im Abo zum unten ausgewählten Bezugspreis. Das Abo ist jederzeit kündbar.

 
 
8,20
  € (Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und zzgl. 1,05 € Versandkosten/Monat)